Modulnormen

Schmalspurzug

Für den reibungslosen Betrieb modularer Modellbahnen ist es unumgänglich, daß alle beteiligten Teile (Module) uneingeschränkt miteinander kombinierbar sind, sowohl mechanisch als auch elektrisch. Damit dies gewährleistet ist, sind Normen notwendig, nach denen die Module gebaut werden. Solche Normen werden im Folgenden vorgestellt und können hier auch bezogen werden.

 

Modulnormen für Schmalspur- Modellbahnen der Baugröße H0e

Entwicklung der Normen Die aktuellen Normen Modellbauhandbuch
Erwerb von Normen und Handbuch Download Bestellung und Ansprechpartner

     

Entwicklung der Normen

Die einzelnen Punkte der Modulnormen für H0e Modellbahnen wurden in den frühen 80er Jahren aus den Erfahrungen und Ideen verschiedener Modellbahner, die sich bereits mit dem Bau von Modulen beschäftigt hatten, zusammengetragen. Im Rahmen eines Treffens der ARGE Schmalspur im Jahr 1986 wurden sie dann zusammengestellt, als Modulnormen festgelegt und kurz darauf schriftlich herausgegeben.

Im Lauf der Zeit wurden zahlreiche Module gebaut und betrieben. Dabei wurden viele neue Erkenntnisse (sowohl bei der Technik als auch beim Betriebsablauf) gewonnen. Sie zeigten einerseits, daß sich die Normen in der Praxis bewährten, andererseits, daß noch einiges unberücksichtigt geblieben bzw. nicht umfassend genug behandelt worden war. So wurde 1997 eine wesentlich überarbeitete, erweiterte Version herausgegeben in der die über die Jahre gesammelten praktischen Erfahrungen vieler aktiver Modellbahner eingeflossen sind.

Diese Modulnormen werden nicht nur von vielen einzelnen Modellbahnern sondern auch bei verschiedenen Vereinen angewendet. Hier seien stellvertretend nur genannt :

ARGE Schmalspur
Homepage
FREMO
Homepage
EMFS

Homepage

Das bedeutet natürlich nicht, daß die Normen einem Verein oder einer Gruppe "gehören", es sind vielmehr die H0e Modulnormen für jeden und jedermann, ungeachtet von Geschlecht, Alter, Nationalität, Religionszugehörigkeit, modellbahnerischem Geschick und Interesse.

 

 

  Zum Anfang

Die aktuellen Normen

Die aktuellen Normen regeln unter Anderem folgende Bereiche :

Daneben gibt es noch eine Reihe von praktischen Empfehlungen und ein kleines Stichwortlexikon rund um die Eisenbahn.

Die einzelnen Themen werden zur weiteren Erläuterung durch zahlreiche Zeichnungen vervollständigt.

Auf den ersten Blick erscheinen solche Regelwerke nicht selten wie ein starres einengendes Korsett, das dem Individualisten wenig Freiräume läßt. Bei näherer Durchsicht wird man aber feststellen, daß viele Dinge eigentlich Selbstverständlichkeiten sind, die nur der Vollständigkeit halber aufgenommen wurden. Die Normen wurden von aktiven Modellbahnern aus der Praxis heraus zusammengestellt. Es wurde hier nur das für einen reibungslosen gemeinsamen Modulbetrieb Notwendige festgelegt, dem Modellbauer bleibt darüber hinaus die volle Freiheit der Gestaltung und praktischen Ausführung.

Man muß sich bei modularen Modelleisenbahnen immer vor Augen halten, daß der Sinn und Spaß erst im gemeinsamen Betrieb mit anderen Modellbahnern und ihren Modulen entsteht. Damit das auch zufriedenstellend funktioniert ist eine gewisse Disziplin bei der Einhaltung der Normen notwendig, andernfalls würde sich die Grundidee gar nicht erst verwirklichen lassen.

 

  Zum Anfang

Modellbauhandbuch

Bei der Beschäftigung mit dem Modellbahnhobby entwickelten die einzelnen Modellbahner und Modulbauer natürlich auch praxisgerechte Ideen und Methoden. Die bewährtesten davon wurden zu einem kleinen Modellbauhandbuch zusammengestellt. Es bietet sowohl dem Einsteiger bewährte Lösungen, die zeit- und kostenaufwendige Umwege vermeiden, als auch dem Fortgeschrittenen interessante Informationen. Die Vorschläge lassen sich durchaus auch für andere Baugrößen und Spurweiten anwenden. Das Handbuch ist als Loseblattsammlung angelegt und soll im Laufe der Zeit kontinuierlich erweitert werden. Neue Ideen und Vorschläge sind daher jederzeit willkommen und sollten dann einem der Ansprechpartner zugesandt werden (s. Menüpunkt "Ansprechpartner und Bestellung").

Zur Zeit werden folgende Themen behandelt:

Außerdem gibt es noch ein Kapitel "Wissenswertes" mit Informationen über Gleise (Vorbild und Modell) sowie die wichtigsten Signale. Im Anhang finden sich 1:1 Vorlagen zum Fotokopieren für den Gleis- und Weichenbau, die Platine des Fahrreglers, ein 1:87 Meßlineal sowie für Signale.

Genau wie die Normen ist auch das Modellbauhandbuch mit zahlreichen Zeichnung zum besseren Verständnis ausgestattet.

 

  Zum Anfang

Wo und wie bekommt man die Normen und das Handbuch ?

Die Modulnormen und das Modellbauhandbuch sind in zwei Formen erhältlich.

Zum Einen können sie im Adobe PDF-Format heruntergeladen werden (s. Menüpunkt "Downloads"), zum Anderen können sie in gedruckter Form bestellt werden (s. Menüpunkt "Ansprechpartner und Bestellung").

Informationen zum Herunterladen bzw. zur Bestellung finden sich bei den jeweiligen Menüpunkten.

 

  Zum Anfang

Downloads

 

Informationen zu den Dateien

 

Modulnormen herunterladen               ca. 3,0MB
Modellbauhandbuch herunterladen   ca. 2,2MB
Segmentdrehscheibe                            ca. 530kB
Wissenswertes ( Lenz Normalien )     ca. 290kB
Dienstvorschrift für die Benutzung der

Schmalspur-Rollfahrzeuge                      ca. 670kB

Adobe Acrobat Reader herunterladen

 

  Zum Anfang

Bestellung und Ansprechpartner

 

Bestellung

Normen und Modellbauhandbuch sind in gedruckter Form im DIN A4 Format erhältlich und können per e-mail bestellt werden. Der Versand erfolgt gegen Rechnung.

Preise :
H0e Modulnormen, thermogebunden 3,- EUR
Modellbauhandbuch im Schnellhefter 3,- EUR
jeweils + 1,50 EUR Porto
Beide zusammen 7,60 EUR
einschließlich Porto

Bestellungen bitte möglichst nur an Michael Dettmer oder Günther Kiltz.

 

Ansprechpartner

Für Fragen, Anregungen, Auskünfte, Erläuterungen und Hilfe rund um die Themen H0e Normen, Modellbau, Module und (Modell-) Eisenbahn überhaupt stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung :

 

Michael Dettmer Günther Kiltz
e-mail: M-Dettmer@gmx.de e-mail: G. Kiltz@gmx.de
Karsten Cornelsen Alexander Ochs
e-mail: coerni@01019freenet.de e-mail: alexochs@gmx.net
Uwe Stehr
e-mail: U.Stehr@t-online.de

 

  Zum Anfang